Digitale Arbeitswelt – Trends und Anforderungen

Gute Arbeit
Die Zukunft hat schon begonnen. Die Arbeitswelt wird digitalisiert. Eine neue Qualität der Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien entsteht. In der Industrie und im Dienstleistungssektor. Werden Beschäftigte jetzt zu dequalifizierten Anhängseln von Fabriken, die von intelligenten technologischen Systemen gesteuert werden? Oder zu entgrenzt arbeitenden hochqualifizierten Crowdworkern ohne soziale Rechte? Klar ist, dass die Digitalisierung der Arbeit drastische Folgen hat für den Gesundheitsschutz, die Qualifizierungspolitik und die Sozialpolitik – vor allem wenn das Feld den stummen „Zwängen“ der Märkte überlassen wird. Im neuen Jahrbuch Gute Arbeit 2016 diskutieren Fachleute aus Politik, Gewerkschaften, Wissenschaft und betrieblicher Praxis, wo die Aufgaben guter Arbeitsgestaltung in einer digitalisierten Welt liegen.
> zum Inhaltsverzeichnis

Herausgeber:
Lothar Schröder / Hans-Jürgen Urban

Gute Arbeit - Ausgabe 2016
Digitale Arbeitswelt – Trends und Anforderungen
Bund-Verlag, 416 Seiten, gebunden, 39,90 EUR
ISBN: 978-3-7663-6459-3
erscheint 12/2015

Bestellen >>